STRESS & BURNOUT

Wo fühle ich mich frei und selbstbestimmt?

ÄNGSTE

Wovor beschützt mich meine Angst?

WICHTIGE GRUNDSÄTZE

 

- wir sind selbst der*die beste Therapeut*in

- unsere innere Ressourcen sind die Basis für positive Entwicklungen

- aus den richtigen Fragen entstehen die echten Antworten

- Gefühle von Freude und Leichtigkeit sind zentrale Wegweiser

 

- alle Wege führen letztendlich zum Ziel

MYSOURCE THERAPIE IST NICHT

- ein bohrender und schmerzhafter Prozess

- der einzige Weg zur Selbsterkenntnis 

- ein Optimierungs- oder Lifestyle-Methode

- eine esoterische oder religiöse Weltanschauung

- eine Therapieform bei schwerwiegenden psychischen Erkrankungen

„Herr Poschenrieder hat eine unaufgeregte und tiefgründige Ausstrahlung. Ohne großes Spektakel ermöglicht er mir den Zugang zu mir selbst und ebnet mir den Weg um aufwühlende Lebensumstände aus anderen Perspektiven zu betrachten. Aus verfahrenen Situationen ergeben sich Möglichkeiten, Probleme werden zu Chancen und aus vermeintlichen Sackgassen entstehen neue Wege. Durch wenige aber zielgenaue Fragen unterstützt er mich die Lösung des Problems in mir selbst zu finden.“ (jameda)

WER BIN ICH?

Diese Fragen besitzen eine unglaubliche Kraft zur positiven Veränderung in unserem Leben. Meistens stellen wir sie uns erst, wenn es auf dem Weg ungemütlich und anstrengend wird. Beziehungs- oder Sinnkrisen, Krankheit, Arbeitsplatzverlust. Es gibt viele Herausforderungen, die uns ausbremsen und jegliche Energie rauben können. Dann helfen auch keine gutgemeinten Ratschläge mehr, kein „Zusammenreißen“, kein Urlaub. Dann heißt es: Zurück zu mir selbst. Zu einer heilenden Weisheit, die tief in mir bereits auf mich wartet. 

WAS WILL ICH WIRKLICH?

mysource Therapie ist ein behutsamer Prozess, eine professionelle Begleitung auf diesem inneren Weg. Dabei stehen die eigenen Ressourcen und Antworten im Zentrum. Sie sind der Ausgangspunkt, die innere Quelle für alles. Daher auch der Name „mysource“. 

Eine ganz wesentliche Basis bildet dabei die klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl R. Rogers. Ergänzt wird sie durch kognitive und integrative Therapieformen sowie aktuelle Erkenntnisse aus der positiven Psychologie.